Beginn des Meilentörns zu den Kanaren

Pünktlich ist die neue Crewverstärkung, welche aus André und Alejandro bestand, in Málaga gelandet und dann in Benalmadena Marina eingetroffen. Wir bereiteten uns vor, um am anderen Morgen nach Gibraltar, bzw nach Alcadeisa (Spanien) zu fahren. Mit einem günstigen und konstanten Ostwind fahren wir in einem Schlag die Strecke von 58sm.

In Alcadeisa

Zu Fuss über das Rollfeld von Gibraltar kommen wir von der spanischen Seite nach Gibraltar, wo auf einen Schlag alles britisch wird…auch das Bier. Es wurde angesagt, dass der Ostwind noch stärker durch die Meerenge zieht, wobei wir entschliessen noch eine weitere Nacht in der Marina abzuwarten. Während Tag und Nacht ziehen Böen von bis 35 Knoten über das Land und in die Marina.

Menü