Trockendock ruft

Eigentlich war geplant, am vergangenen Sonntag mit Kati nach Hause zu fliegen um da noch weitere Arbeiten zu erledigen. Leider hat uns die Marina in Las Palmas einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wegen den vergangenen Feiertage (3 Könige wird da gross zelebriert), war die Marina völlig unterbesetzt und die etwa 20 Yachten suchten nach einem Platz in der Marina und warteten am vorgelagerten Ankerplatz darauf, an einen Anlegeplatz fahren zu dürfen. Dazu durchläuft man ein Warte- und Anmeldeprozedere von ca 3 Std. im Marinaoffice. Eben am 8.Jan., dem Tag unseres geplanten Rückfluges, wurde uns immer noch keinen freien Platz zugeteilt, obschon wir viele freie Plätze gesehen haben, wo wir die Parana für die 5 Tage hätten stehen lassen wollen. Unglücklich habe ich Kati dann alleine zurückfliegen lassen und ich gütete die Parana solange am Ankerplatz.

Gestern 11.01.2017 kam Alejandro hier in Las Palmas an von wo wir heute nach Lanzarote fahren zur Marina Arrecife. Da haben wir Montag den Termin für den Travelerlift, um die Parana aus dem Wasser ins Trockendock zu heben. Ein junger Österreicher wird uns auf dem Weg auch noch begleiten. Mein morgendlicher Gang durch das Marinagelände da in Las Palmas zeigt mir, dass die freien Plätze, welche wir gehofft hatten zu bekommen, stehen immer noch frei.

Heute um 12:00 Uhr lichten wir Anker und machen uns auf den Weg nach Nordosten.

Menü