18.11.17 Das Wetter welches sich der Segler nie wünscht.

In Palma de Mallorca scheint überhaupt nichts daran zu erinnern, wie das Wetter in Sizilien gewesen ist. Die tagsüber wärmende Sonne lässt vergessen, dass wir mitten im November sind. Die Parana III steht wieder bereit für ihre nächste Etappe von Mallorca bis La Coruña. Wir liegen an dem seit diesem Juni neu gebauten Steg von der Marina port de Mallorca, welcher ausgebaut wurde um noch grössere Yachten aufnehmen zu können. Die Wettervoraussichten zeigen Sonne für die nächsten 4 Tage. Wind…Flaute Meer ruhig bis glatt. Hätten wir Mast und Segel, würden uns die Prognosen nicht wirklich glücklich stimmen. Unter Motoren fahrend sieht das ganz aber wieder anders aus. Ideale Bedingungen für unsere Weiterfahrt von Palma de Mallorca nach Gibraltar. Diesel hatten wir das letzte Mal in Valleta, Malta getankt. Sollte aber bis Gibraltar reichen. Ein freudiges Wiedersehen hatte ich mit meiner neuen Besatzung…hmmm…tönt etwas aufgeblasen, da die neue Besatzung aus 1 Mann besteht. Wobei Hans-Bernhard als Ostfriese doch als doppelter Mann gezählt werden kann 😉

Menü